Dienstag, 13. Februar 2007

Walk by faith


found on youtube


Will I believe you when you say
Your hand will guide my everyway
Will I receive the words you say
Every moment of every day

I will walk by faith, even when I cannot see
Well because this broken road prepares Your will for me

Help me to rid my endless fears
You've been so faithful for all my years
With one breath You make me new
Your grace covers all I do

Well I'm broken, but I still see Your face
Well You've spoken, pouring your words of grace


Jeremy Camp: Walk by Faith
(Carried me: The Worship Project, 2002)


Musik... hab ich heute ausgegraben und mir daran die Fingerkuppen wundgespielt... ich würd mich grade zwar nicht als "broken" bezeichnen, und doch kann ich den Song ziemlich gut nachempfinden... ich schwanke oft zwischen einem Staunen über Gott (gestern fuhr ich wieder mit dem Bus an all den von den Abgasen kaputten Bäumen in der Stadt vorbei, wieder fasziniert, wie durch die ganze Verwundung und Zerfressenheit der Rinde doch immer noch die Perfektion durchscheint, mit der diese Bäume vom Schöpfer erdacht worden sind...) und einem Zweifeln an ihm, wenn ich mir z.B. die Zähne an Versen wie 1. Kor 1,18 ausbeiße... oder auch, wenn ich im ein oder anderen Bereich meines Lebens an Gottes Fürsorge für grade meine Wenigkeit zweifle... das grundsätzliche Vertrauen bleibt gleich... I will walk by faith, even when I cannot see... Da kann ich viel mit dem Text anfangen...

Ein ander mal mehr Intellektuelles oder Privates... für heute:
ein anrührendes Stück Musik.

Kommentare:

Karin hat gesagt…

Schönes Lied. Wer ist er?

Anne hat gesagt…

http://www.jeremycamp.com/
http://www.myspace.com/jcamp
und http://de.wikipedia.org/wiki/
Jeremy_Camp

als Tipps. Auch wenn der Mann nicht so schlecht aussieht, faszinierend ist die Musik und die Lebensgeschichte.