Sonntag, 4. Januar 2009

Ärger die Monotonie (relaoded)


Geh. GEH! Lauf los – probier doch mal was Neues!
Stopf dir das Müsli nicht in den Mund, sondern in die Ohren und gieß reichlich Milch dazu!
Geh doch mal – statt in die Uni – zum Prof nach Hause. Mal kucken, wie der so wohnt.
Sei du selbst und hab mal so richtig miese Laune. Und leb sie aus. Hemmungslos. Könnte lustig werden.

Geh. GEH! Lauf los – probier doch mal was anderes:
Geh auf den Spielplatz und nimm nem Kind den Lolly weg – und gib ihm ein Stück Broccoli in die Hand.
Nenn dein Bett Stuhl, den Tisch Bett und den Stuhl Tisch. Du schläfst im Stuhl, sitzt auf dem Tisch und isst auf dem Bett. – Und vergiss das Müsli nicht dabei.

Geh. GEH! Lauf los – mach doch mal was anderes!
Fahr die fünf Meter zum Bäcker mit dem Auto und nicht mit dem Rad. Globale Erwärmung macht Spaß – und der Wannsee wird zur Ostsee.

„Alles Quatsch“ sagst du?

Dann
Geh. GEH! Lauf los – und probier doch mal was Neues
Geh. GEH! raus und SCHREI

Und genieß die Stille danach.

Geh. GEH! Lauf los – und betritt Neuland.
Trink keinen Kaffee, sondern eine Wolke.
Frag mal Gott, wie Wolken schmecken.
„Himmlisch“ wird er sagen – „und das Beste ist: es sind echt flauschige Sitzmöbel!“

Geh. GEH! Lauf los – tu was Verrücktes:
Erzähl keine Witze oder Märchen,
sondern erzähl jemand völlig Ahnungslosem was von Jesus.
Der wird sich freuen!

Geh. GEH! Lauf los – mach was Neues!
Geh. GEH! zum Kleiderschrank und zieh dich warm an:
Mit Mütze, Schal, Pulli, Socken und langer Unterhose –
Und fahr nach Afrika, Australien, Amerika – und in die Antarktis.
Richtig cool.

Geh. GEH! Lauf los – geh neue Wege!
Mit dem Flugzeug, der Bahn, Auto, Fahrrad und zu Fuß –
Mach eine Weltreise. Lerne Sprachen, lieb das Land und die Leute!

Geh. GEH! Lauf los – tu was Versponnenes!
Geh. GEH! Lauf los – kaufe alle Farben des Himmels und male... bemale eine Kirche kunterbunt! Body Painting einmal anders.

Geh. GEH! Lauf los – und mach mal was Neues!
Lauf nicht.
Sondern leg dich auf die Wiese und kuck die Wolken an.
Spinn rum und erfinde Geschichten. Träume Wolkenträume.
Weißt du jetzt schon, wie `ne Wolke schmeckt?

Dann
Geh. GEH! Lauf los – und lebe!
Tanze Salsa in Spanien,
Genieße mit Mr. Darcy den Sonnenaufgang,
Kauf dir dein Erdbeerfeld,
Zettel eine Schlammschlacht an,
Schließ mit dir selbst Frieden,
Leb als Obdachloser
Und geh barfuss – einen ganzen Sommer lang!

Geh. GEH! Lauf los – träume und mach was Irres!
Dichte Bilder, sing Gedichte, komponiere Spiele und fotografiere Lieder.
Mach Theater, aber richtig!

Liebe – und lebe dich mit Gott durch diese Welt.
Aber vor allem:
Geh. GEH!


-----------
01.01.2009
z-werkstatt 2008/09
based on: Ärger die Monotonie von Sebastian23

Vielen, vielen Dank an alle Z'ler und die Spinnwand!

Kommentare:

k. hat gesagt…

Nicht schlecht:) Da hast du den Sebastian23 aber getoppt! Respekt und schöne Neujahrsgrüße von der Sonne in den Winter...

wessnet hat gesagt…

Frisch!

Anonym hat gesagt…

dieweil's des video bei jutjub nimmer gibt erlaub ich mir hier mal den link dazu zu scheiben wo mers noch findet (au weia hab ich heut ein deutsch drauf):
http://www.wdr.de/tv/poetryslam/videos/runde13/sebastian_rabsahl.jsp

der_sammy