Dienstag, 29. Juli 2008

Milano

Achja, Mailand. Von Kempten aus in Nullkommanix zu erreichen, auch mit dem Bus dauerts nur unwesentlich länger ;-) Und dank perfekter Organisation war der Kollegenausflug eine herrliche Sache!

Mailand... was fällt einem dazu ein?

Mode und Edelboutiquen?


Risotto milanese?
Campari? (nirgends so lecker wie hier!)
Tauben auf dem Domplatz?


Eine Kirche, der man so richtig aufs Dach steigen kann?



Das Teatro alla Scala?


Alles richtig!
Und natürlich ist ein Wochenende viel zu kurz, um die Stadt so richtig zu entdecken, aber immerhin, ein kleiner Einblick in das bunte Treiben war doch möglich...

Der absolute Höhepunkt für mich an diesem erlebnisreichen Wochenende war mit Sicherheit der abendliche Besuch im traditionsreichen, neu renovierten Mailänder Opernhaus, der Scala, dort, wo die grandiose Maria Callas gesungen hat... Wir hatten am Nachmittag noch ein paar Restkarten ergattert - und an diesem Abend wurde dort in einer herrlich opulenten Inszenierung von Zeffirelli Puccinis "La Bohème" gegeben,- es war einfach zauberhaft! Die Musik dazu noch dirigiert von Gustavo Dudamel... Musikliebhaber, was willst du mehr?

Keine Kommentare: